Marina M. von Stroganoff wurde am 20. März in der Hauptstadt von Lettland Riga geboren.

Zum ersten Mal kam auf die Szene in Riga "Opera House" im Alter von 4 Jahren. Professionelle Sängerin, Schauspielerin, Regisseurin und Choreografin. Im Jahre 1977 begann die Ballettausbildung an der "Riga Ballettschule", die Musicalausbildung im 1977 – zuerst in der Musikschule, Klasse Klavier (Lehrerin – Ida Isaakovna Uzkaja), dann im Jahre 1991 – in der Schauspielabteilung "Lettischen Staatskonservatorium " (Klasse von Giuseppe Vitola, Adolf Shapiro und Sergej Judin). Sie studierte in Frankreich am Lyzeum von Henri Barbusse.

Im Jahre 1993 unterzeichnete sie einen Vertrag mit dem russischen "Riga-dramatisches Theater", wo sie Charakterrollen in den Vordergrund spielte. Zur gleichen Zeit studierte Marina für 2 Semester Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Lettlands. 1995 erhielt sie das Diplom der Theater- und Filmschauspielerin.

  • Seit einigen Jahren arbeitete sie am Studio Riga Film in der Jugendfilm Abteilung.
  • Im Jahre 1999 absolvierte sie die Malschule von Lyudmila Ronzhin in den USA.

Derzeit Marina von Stroganoff lebt in Deutschland

Im Jahre 2001 absolvierte sie die Deutsch-Sprachkurse in Riga "Goethe-Institut" und im selben Jahr hat sie eine Daueraufenthaltsgenehmigung und eine Arbeitserlaubnis in Deutschland erhalten.

Immer wieder beteiligte Marina in Ausstellungen und Fotoausstellungen in Riga, Rom und Deutschland. Sie arbeitete als ein Freiwilliger im russischen Theaterclub „Impulse“ in Deutschland. Seit 2007 unterrichtete sie Singen zu den Gruppen von Jugendlichen in der deutschen Stadt Zwickau, wo im Jahre 2009 sie einen Sitz im Stadtrat angeboten wurde. Seit 2009 – Mitglied der Jury des Jugend-Liedwettbewerb in der Stadt Zwickau.

Im Jahre 2010 eröffnete Marina in Zwickau eigene Schule der Musik und Kunst «Marina von Stroganoff», wo die Kinder in verschiedenen Stilen singen, vokal Fähigkeiten und Malerei erlernen.

Konzerten zur Unterstützung

Im Jahre 2011 beteiligte sich immer wieder in Konzerten zur Unterstützung der Kampagne von Premierminister Deutschlands Stanislav Tsillih.

Seit 2011 unterrichtet Marina Gesang an einer privaten Musikschule in Madrid, wo sie eine Meisterklasse «Bel Canto Brillante» mit Belcanto-Professor und Leiter des Orchesters Yuri Emelyanov führt. Regelmäßig gibt sie in ganz Europa Konzerte. Ihr Repertoire ist sehr breit – von klassischen Liedern und Jazz bis hin zu Balladen und Romanzen.

Derzeit Marina von Stroganoff lebt in Deutschland. Sie spielt in einem Ein-Mann-Show «Diven», dessen Drehbuch sie zusammen mit Lyubov Orlova geschrieben haben.

Seit 2012 ist Marina Direktorin der Jugendserie "Ich sehe die Sonne." In 2012-2013 führte sie Dreharbeiten an dem Film mit kleinem Budget "Dream".

Marina ist eine Polyglotte, spricht fließend Lettisch, Russisch, Englisch, Deutsch und Französisch. Sie schreibt selbst die Texte und Musik für die Lieder. Die Lieder von Musical "Pippi Langstrumpf" wurden auf ihre Wörter geschrieben.