Vor kurzem ist Marina Stroganova aus dem Urlaub zurückgekommen, der in Frankreich stattfand. „Ich hab lange überlegt, wohin ich dieses Mal fahre, da in meiner Wunschliste noch viele Städte sind, die ich noch gerne besichtigen will. Ich will die Architektur, Traditionen, Geschichte kennenlernen. Schade, dass man nicht gleichzeitig an mehreren Orten sein kann und alles sehen, von was man träumt. Aber dieses Mal habe ich Paris ausgesucht, da ich schon seit langer Zeit die Stadt der Verliebten sehen wollte. Ich wollte in den Straßen von Paris spazieren gehen, Fotos vor dem Eifelturm machen (wie ohne Foto), auf einer Achterbahn im Disneyland fahren“, - lächelt die Sängerin.

Die Reise war ein Erfolg, alle Punkte des geplanten Programms wurden erfüllt: Ein Besuch im Louvre, der Eifelturm (ein Erinnerungsfoto unten und ganz oben), ein Spaziergang entlang der Promenade, ein Ausflug in ein Museum von Edith Piaf und viele andere Sehenswürdigkeiten.

Die Sängerin konnte auch dem Shopping nicht widerstehen (eine Elster laut ihren eigenen Worten). Wie kann man vor solch einer Vielzahl von Marken und Modeartikeln widerstehen? „Ich bin wie eine Elster, liebe alles helle und glänzende. Die moderne Mode ist voll nach meinem Geschmack. Ich habe von Paris viele neue Dinge für meine Konzerte und für den Alltag mitgebracht.